Energiesparen - bringt nichts..?

Doch! Richtig gemacht bringt es viele Vorteile. Manche Vorteile ziehen sogar weitere Vorteile nach sich!

Alle (Neben-) Maßnahmen die ein Förderprogramm der KfW betreffen sind auch im Zusammenhang förderfähig. Auch sind die Fördermittel bei Umbau, Ausbau oder Anbau einsetzbar. Das macht die Förderung sehr flexibel und effektiv! Damit die Geldmittel bestmöglich eingesetz werden sollte als erster Schritt eine qualifizierte Energiebereatung durchgeführt werden - auch förderfähig!

 

Und ganz nebenbei wird die Wohnqualität erhöht, Zugerscheinungen werden, wie auch Schimmelgefahr, minimiert; es wird gesünder und gemütlicher!

 

 

Beispiele:

Energieberatung BAFA

Zum Beispiel gibt es die vom BAFA geförderte Vor-Ort-Energieberatung. Das BAFA fördert bis zu 60% der Beratungskosten. Wir als zertifiziete Energieberater sind hierfür zugelassen und kümmern uns um die Beantragung und Auszahlung der Förderung - alles sehr bequem für Sie.

 

Für Sie berechnen wir den energetischen Ist-Zustand Ihres Gebäudes und entwickeln auf dieser Basis ca. 8 Sanierungsvarianten, die dann später KfW-förderfähig sind. Sie erhalten einen ausführlichen Beratungsbericht, der sowohl die Sanierungsvarianten beschreibt, wie auch eine Kosten-Nutzen-Schätzung enthält. Der Bericht ist sowohl textlich wie auch graphisch leicht zu verstehen und Sie erhalten ein Abschlußgespräch, in dem Sie noch bestehende Fragen beantwortet bekommen. Auch helfen wir, falls gewünscht, bei der Entscheidungsfindung:

  • Vielleicht wollen Sie doch nicht energetisch modernisieren, kein Problem, denn das Ergebnis der Beratung verpflichtet Sie zu nichts. Nur der Eigenanteil der Beratungskosten muß natürlich bezahlt werden.
  • Oft werden ein oder mehrere Einzelmaßnahmen, wie zum Beispiel Heizungserneuerung und Dachdämmung, durchgeführt.
  • Auch kann es sinnvoll und wirtschaftlich sein, zu einem KfW Effizienzhausstandard zu modernisieren. Hierfür gibt es deutlich mehr Fördermittel bei zusätzlich besseren Konditionen.

KfW Förderungen

Auf Basis der Energieberatung können entsprechende Fördertöpfe der KfW genutzt werden

  • Da gibt es zum Beispiel das Programm 151/152 Energieeffizientes Sanieren. Hierbei sind bei Einzelmahnahmen derzeit (Stand 04/2019) für jede Wohnung bis zu 50.000€ Kredit bei 0,75% Zinssatz zu bekommen. Zusätzlich erhalten Sie am Ende 7,5% der energetisch relevant verwendeten Investitionssumme als Tilgungszuschuß auf Ihr Konto.
  • Beim Programm 430 Zuschuß Energieeffizientes Sanieren erhalten Sie 10% Zuschuß (maximal 5.000€).
  • Ein weiteres Prgramm ist 159 Altersgerechtes Sanieren. Dieses Programm ist nicht an ein Mindestalter gebunden! Auch jüngere Eigentümer können durch dieses Programm für die Zukunft vorsorgen. Bis zu 50.000€ Kredit, bei derzeit (Stand 04/2019) 0,78% Zinssatz, ist zu bekommen. Dieses Programm ist gut kombinierbar mit dem Programm 151/152. Sprechen Sie uns an und wir beraten, wie man das Programm effektiv nutzt.
  • Sehr hilfreich ist auch das Programm 431 Baubegleitung, welches einen Zuschuß von bis zu 4.000€ zum Baubetreuungshonorar (z.B. Architektenhonorar) gibt und dadurch zusätzlich Ihre Kosten mindert.
  • Bei Baudenkmalen sind die Anforderungen der KfW sowohl bei Einzelmaßnahmen wie auch bei Effizienzhaus-Denkmalen angepasst abgemindert und somit an diese Art von Gebäuden angepasst.

 

Diese Liste gibt einen ersten Eindruck, wie man durch Energiesparen auch Geld sparen kann. Auf den Internetseiten der KfW erhalten Sie detaillierte Informationen. Einen Link finden Sie unter Bonus!

Leistungen

- Energieberatung / auch BAFA gefördert

- U-Wert Berechnungen zur Angebotsprüfung

- Antragstellung für KfW Programme mit Bestätigung nach Durchführung, förderfähig

- Planungsleistungen, förderfähig

- Angebotseinholung und Prüfung, förderfähig

- Baubegleitung / Bauleitung, förderfähig

- Energetische Sanierungen von Denkmalen, förderfähig


Anrufen

E-Mail

Anfahrt