Gesundes Bauen - mehr als Ökologisches Bauen

Seit dem Anwachsen von Hausstauballergien, Sick-Building-Syndrom, Multiple-Chemikalien-Unverträglichkeit und anderen 'Hauskrankheiten' wächst durch die Baubiologie das Verständnis über Umweltgifte, denen die menschliche Biologie zunehmend ausgesetzt ist. Somit hat sich Ökologisches Bauen zum Schutz der Umwelt weiterentwickelt. Gesundes Bauen schützt jetzt zusätzlich auch die Gebäudenutzer.

 

Von über 8.000.000 chemischen Verbindungen haben GebäudenutzerInnen täglichen Kontakt zu ca. 70.000 synthetischen Stoffen. Zusätzlich ist der menschliche Organismus zunehmend Schimmel- und Hefepilzen ausgesetzt. Hierbei haben Mängel in der Bauplanung und Bauausführung grossen Anteil; muss doch der zunehmend dichteren Gebäudehülle Rechnung getragen werden.

 

Gesundes Bauen ist eine vorsorgliche Bauweise, die das Raumklima positiv beeinflusst. So wird Schimmelbildung vorgesorgt, Zugerscheinungen werden unterbunden und das Raumklima wird insbesondere für Hausstauballergiker angenehmer.

Symptome

Oft treten Symptome als Kombinationseffekte mehrerer Ursachen auf:

 

-Nervosität, Konzentrationsschwäche, Schlafbeschwerden

-Gereiztheit, Antriebslosigkeit oder Depression

-Haut- und Schleimhautreizungen

-Akute und chronische Allergien

-...

Dienstleistungen

- Kaufkaufberatung und Mietentscheidungsberatung

- Gesund Bauen / Ökologisches Bauen

- Gebäudediagnose / Hausuntersuchung

- Schimmelbekämpfung

- Gebäudezustandsberichte / Bauschadensberichte

Druckversion Druckversion | Sitemap
© NIELAENDER-YARWOOD


Anrufen

E-Mail

Anfahrt